General

October 29, 2013

Cincinnati ist die Königin des Westens!

Tags:

Cincinnati
Cincinnati ist eine amerikanische Großstadt und liegt im Herzen der USA im Bundesstaat Ohio. Als sehr bedeutende wirtschaftliche Metropole und Industriestadt trägt Cincinnati den klingenden Spitznamen “The Queen City”. Die Stadt verfügt über eine eigene Universität, die University of Cincinnati, und liegt im Staatendreieck der drei Bundesstaaten Ohio, Kentucky und Indiana am Nordufer des Ohio River.

Cincinnati ist das Zuhause von knapp 300 000 Amerikanern und bietet seinen Einwohnern neben einer stark aufblühenden Wirtschaft auch jede Menge Freizeitaktivitäten und Ausflugsziele. Das Stadtzentrum liegt inmitten von kleineren Hügeln, sodass sich dem Beobachter ein idyllisches Bild einer amerikanischen Großstadt bietet. Die historischen Wurzeln der Stadt reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück. Gegründet wurde Cincinnati im Jahr 1788 und bereits 26 Jahre später erhielt die Stadt 1814 das Stadtrecht. Von besonderer Bedeutung für Cincinnati waren die deutschsprachigen Einwanderer, deren Einfluss bis heute ersichtlich ist. So gibt es heute noch in Cincinnati das größte Oktoberfest innerhalb der Vereinigten Staaten, und Brauhäuser, wie man sie sonst nur in Deutschland sieht, sind in der Stadt ebenfalls keine Seltenheit. Selbst sprachlich haben die deutschen Einwanderer ihre Spuren hinterlassen, denn Cincinnati ist die einzige amerikanische Stadt, die neben den Ausrücken “Pardon” oder “What”, das Wort “Please”, vom deutschen “Bitte”, als Ausdruck um etwas zu wiederholen benutzt.

Sport wird in Cincinnati, wie in jeder amerikanischen Stadt, ganz groß geschrieben. Schon in der Schule und danach auf der Universität werden Sportarten wie Baseball, Basketball, American Football, Tennis und vieles mehr praktiziert. Dabei ist die Professionalität, mit der diese Sportarten betrieben werden, zu bewundern. Bereits der Collegesport wird von einer Vielzahl von interessierten Menschen besucht und auch im regionalen Fernsehen übertragen. Cincinnati ist zudem die Heimatstadt der Cincinnati Reds, einem Baseball Team aus der Major League Baseball, und den Cincinnati Bengals, einem American Football Team in der höchsten amerikanischen Spielklasse. Die riesigen Stadien dieser beiden Mannschaften bieten vielen Familien ein begehrtes Ausflugsziel und sind aufgrund ihrer Dimension auch für Touristen einen Besuch wert. Besonders wenn die Stadien mit Fans gefüllt sind, geht so richtig die Post ab, und selbst wenn man mit Baseball oder Football nicht viel am Hut hat, wird man von der tollen Stimmung mitgerissen. Wer mit amerikanischem Sport gar nichts anfangen kann, der wird sich beim ATP Masters in Cincinnati, einem internationalem Großturnier im Tennissport, gut aufgehoben fühlen. Dort trifft sich alljährlich die Creme de la Creme des Tennissports.

Doch Sport ist nicht alles, auch kulturell hat Cincinnati einiges zu bieten. Neben zahlreichen sehenswerten Bauwerken, wie dem Carew Tower, dem höchsten Gebäude der Stadt, der katholischen Kathedrale St. Petrus oder der John A. Roebling Suspension Bridge, der Brücke über den Ohio River, gibt es auch jede Menge Museen und Theaterbühnen. Selbst die Universität ist aufgrund ihres riesigen Terrains und der dazugehörigen Infrastruktur, wie Stadien und Studentenheimen, einen Besuch wert.

Wer also eine typische amerikanische Stadt mit einem gewissen Einfluss deutschsprachiger Kultur kennen lernen möchte, der wird um Cincinnati keinen großen Bogen machen können. Das besondere Flair und die überaus nette Bevölkerung machen einen Besuch zu einem unvergessenen Erlebnis.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *